Loading...
Fördern und Fordern2018-08-14T18:42:18+00:00

Fördern und Fordern in der Oberschule

Fachleistungskurse (Grundkurse und Erweiterungskurse)

  • Förderung nachLeistungsvermögen und Leistungsbereitschaft
  • Umstufungen in die G- bzw. E-Kurse erfolgen leistungsabhängig zu den Schulhalbjahren.
  • Ab derJahrgangsstufe 7: Einteilung der drei Oberschulklassen klassenübergreifendinMathe, Deutsch und Englischin 2 Kurse je Fach, bedarfsgerecht nach Leistung
  • Ab derJahrgangsstufe 9: Einteilung der drei Oberschulklassen klassenübergreifendinPhysik und Chemiein 5 Kurse je Fach, bedarfsgerecht nach Leistung

Wahlpflichtkurse(Wahl jeweils für ein Schuljahr)

praxis- und berufsorientiert angelegte Kurse aus den Bereichen:

  • Handwerk und Technik
  • Gesundheit und Soziales
  • Arbeitsorganisation, Handel und Verwaltung
  • Gestaltung, Kunst und Kreativität

Für die einzelnen Jahrgänge bedeutet das:

  • Jahrgang 6 : Wahl Französisch (nur ab Klasse 6 möglich) oder alternierende Praxisfächer (zurzeit Werken, Hauswirtschaft/Ernährung, Theater)
  • Jahrgang 7/8/10: aus 3 Klassen werden 5 Kurse eingeteilt, nach Interesse und Neigung (inkl. Französisch
  • Jahrgang 9: Französisch oder alternierende Werkstattarbeit (zurzeit Werkstatt, Cafeteria, Erste Hilfe)

Förder- und Forderkurse

  • Lese- und Rechtschreibförderung (FöRS) in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 sowie Deutsch als Zweitsprache  (DAZ) in den Jahrgangsstufen 5 und 6
  • Jahrgangsstufe 7 – 10 eine zusätzliche Wochenstunde in Mathematik, Deutsch oder Englisch je nach Bedarf
  • Inkludierung eines Zusatzmoduls (halbjährlich Ma, En, Deu) für potentielle Gymnasialschüler in Jahrgangstufe 9 und 10

 Beispiele für Binnendifferenzierung / individualisiertes Lernen

  • in den Jahrgangsstufen 5 und 6: eine zusätzliche Lehrkraft in Ma, Deu, En; Einsatz eine Stunde pro Fach in jeder Klasse, zur Unterstützung der Förderung leistungsschwächerer – und auch leistungsstärkerer Schüler
  • Gruppenarbeit – unterschiedliche Anforderungen Inhalt und Arbeitsmethoden entsprechend dem Leistungsvermögen des Schüler, Gruppenzusammenstellung unter diesem Gesichtspunkt
  • individualisierte Auswahl der Themenstellungen bei Projekten, Vorträgen und Referaten
  • Wochenarbeitspläne; z.T. Aufgabenstellungen und Hausaufgaben mit unterschiedlichen Anforderungsniveau
  • Lernpatenschaften innerhalb der Klassen und Kursen
Um die Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok